Was beinhaltet das BWL Studium? Inhalte, Voraussetzungen und Berufsperspektiven

Erfahre alle Fakten zum BWL Studium. Du spielst mit dem Gedanken, BWL zu studieren? Dann erfahre hier, was die Betriebswirtschaftslehre auszeichnet, welche Inhalte im Studium auf dich zukommen und welche Voraussetzungen du mitbringen solltest. Finde mehr über Berufsaussichten heraus. Wir geben dir die besten Gründe für ein Studium im BWL Bereich und sagen dir, wie dein Gehalt und deine Karrierechancen aussehen könnten!
Studium BWL
Verfasst von: Redaktion | Artikel vom: 26.09.2018 | Aktualisiert am: 09.07.2019

Was du fürs Studium in BWL mitbringen solltest!

„Passt ein BWL Studium zu mir?“ Mit Rat und Tat können dich sehr viele bei dieser Frage unterstützen, doch am Ende des Tages liegt die Entscheidung ganz bei dir. Wir von ALPHAJUMP wollen dir bei deiner Entscheidungsfindung welches Studium das richtige für dich ist helfen, indem wir dir alle relevanten Infos zum BWL Studium liefern – von deinen Voraussetzungen, über mögliche Abläufe, bis hin zu genauen Inhalten des BWL Studiums.

Du bist auf der Suche nach einem Job nach oder auch während deines Betriebswirtschaftslehre Studiums? Auf ALPHAJUMP erhältst du kostenlose Job-Angebote und Job Anfragen von Arbeitgebern, die kompetente Unterstützung in ihrer Betriebswirtschaftslehreabteilung suchen.

1. Allgemeines zum BWL Studium

Jedes noch so kleine Unternehmen benötigt Führung. Es muss jemanden geben, der „den Ton angibt“ und die Firma leitet. Auch ein sehr großes Unternehmen, welches in viele Abteilungsmanager und -leiter gegliedert ist, hat immer einen Vorgesetzten.

Um dort hin zu kommen, benötigst du eine entsprechende Ausbildung. Hierzu eignet sich das BWL Studium. Du fragst dich: „BWL - Was ist das?“ Die Betriebswirtschaftslehre bildet dich, wie der Name schon sagt, zu der Wirtschaft eines Betriebes aus. Was du dir darunter vorstellen kannst? Du lernst, was ein Unternehmen benötigt, um zu bestehen, wie du mit Finanzen umgehen musst und vieles mehr.

Was sollte ich über das BWL Studium wissen?

Ein Studium in BWL ist vielfältig. Fragen gibt es viele die du dir zum Ablauf und Inhalt des Studiums stellen könntest. Wir haben hier mal die 7 verbreitetsten Fragen vor einem Studium schnell beantwortet:

  • Der Bachelor hat eine Regelstudienzeit von etwa 6-8 Semestern.
  • Ein Laptop oder PC ist empfohlen.
  • Zu den beliebten Modulen gehören die VWL und das Marketing.
  • Der NC liegt bei etwa 2,7.
  • Bevorzugter Lernort ist hier der Computerraum oder die Bibliothek.
  • Der Lernaufwand ist sehr hoch.
  • Der Praxisbezug ist relativ hoch.

Das BWL Studium bildet einen Teilbereich der Wirtschaftswissenschaften. Der Abschluss wird entweder mit dem Bachelor/Master of Arts oder dem Bachelor/ Master of Science betitelt. Für diesen besitzt du im Idealfall Abitur oder Fachabitur. Aber auch mit einer abgeschlossenen Ausbildung in einem vergleichbaren Bereich, zum Beispiel dem kaufmännischen, kannst du einen der begehrten Studienplätze ergattern. Dazu musst du aber auch einige Jahre Berufserfahrung vorweisen.

Im BWL Studium absolvierst du einige Praktika, die dir helfen werden, dich deiner Interessen bewusst zu werden. Denn im Studienverlauf solltest du dich auf einen Bereich spezialisieren, der dich in deinem Leben begleiten wird.

Nach Absolvierung deines Studiums bieten sich beispielsweise die Berufe des Project Managers, des Personalmanagers, des Controllers und des Unternehmensberaters an.

Sehr ähnlich ist das Business Administration Studium, oder das international Business Studium. Im zweiteren ist das Ziel der Ausbildung noch mehr auf internationale Betriebswirtschaftslehre gelegt als in der allgemeinen Betriebswirtschaftslehre. Alternative kannst du auch den Gang international Business Administration wählen. Das Business Management gehört ebenfalls zu den verwandten Studiengängen.

Harte Fakten zum BWL Studium

Überblick - Studium BWL
zoom_in
Überblick - Keyfacts - BWL Studium
  • 36.400 EUR war das durchschnittliche Einstiegsgehalt von Bachelorabsolventen im Jahr 2015.

  • 74% aller BWL Studenten in der Betriebswirtschaftslehre machen auch einen Abschluss

  • 98% aller BWL Absolventen haben bis zu 5 Jahre nach ihrem Abschluss einen Job.

  • 81% aller BWL Studenten sind zufrieden bzw. sehr zufrieden mit ihrem Job.

  • 56,5 % aller BWL Studiumsabsolventen beginnen nach ihrem Studium im Dienstleistungsbereich.

  • Durchschnittlich verdoppelt sich das Gehalt eines BWL Studenten nach 10 Jahren.

2. Was beinhaltet ein BWL Studium?

Die Inhalte des BWL Studiums sollen dich auf die Schwierigkeiten der Betriebswirtschaft vorbereiten. Dazu musst du vor allem allerlei zu Finanzierungen und rechtlichen Bereichen erlernen.

Durch die Einführung des Bachelor und Master Systems, wurde auch die Bewertung des Studiums verändert. Für bestandene Prüfungen und Studienleistungen innerhalb deiner Studienmodule, erhältst du sogenannte ECTS-Punkte, auch Leistungspunkte oder Credit Points genannt.

Für den Bachelor of Arts oder Science, je nachdem, wie dein BWL Studium ausgelegt ist, benötigst du mindestens 180 Credit Points, um den Bachelor absolvieren zu können.

Ein ECTS-Leistungspunkt entspricht laut der Bologna-Reform insgesamt ca. 25 bis 30 Arbeitsstunden für einen Studierenden. Bei einem 180 ECTS-Punkte erforderlichen Bachelorabschluss hat ein Studierender also zwischen 4.500 und 5.400 Arbeitsstunden. Ein nachfolgender Master mit 120 erforderlichen ECTS beinhaltet dann noch einmal 3.000 bis 3.600 Arbeitsstunden.

Mögliche Pflichtmodule im BWL Studium

Mögliche Pflichtmodule an der Universität Trier sind zum Beispiel:

  • Grundzüge der Volkwirtschaftslehre
  • Marketing Management
  • Investition und Finanzierung
  • Strategie und Organisation
  • Grundzüge der Rechtswissenschaft
  • Jahresabschluss und Besteuerung

Um die Mindestanzahl deiner ECTS-Punkte zu erlangen, musst du während deines Studiums Wahlpflichtmodule belegen. Das besondere an ihnen ist, dass sie dir auch Einblick in Bereiche gewähren, die du vielleicht nicht unbedingt erwarten würdest, dich aber interessieren. Mögliche Wahlpflichtmodule im BWL Studium an der Universität Trier findest du hier:

Mögliche Wahlpflichtmodule im BWL Studium

  • Wirtschaftsinformatik
  • Wirtschaftsrecht
  • Mathematik und Numerik
  • Chemie
  • Slavistik/Russisch
  • Medienwissenschaft
  • Erziehungswissenschaften
  • FFA Französisch

Durch die Themenwahl deiner Wahlpflichtmodule erlangst du bereits Wissen, was dir in den späteren Spezialisierungen sehr hilfreich sein kann. Nutze diese Chance, um dich vorzubereiten, gerade wenn du bereits weißt, wie dein späteres Berufsleben aussehen soll.

3. Wie läuft das BWL Studium ab?

Nach 6-8 Semestern schließt du den Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre ab. Dies ist an jeder Institution anders ausgelegt und variiert unter anderem auch durch die gewählten Schwerpunkte. Dabei erlangst du entweder den Bachelor of Science oder den Bachelor of Arts. Der entscheidende Unterschied zwischen einem Arts oder Science Abschluss liegt im eigentlichen Fokus des Studiums. Eine besondere Form der Titel stellen der Bachelor of Business und der Master of Business dar, die es speziell für die BWL und verwandten Studiengänge gibt.

Hast du deinen Bachelor bestanden, ist es ratsam auch den Master zu absolvieren. Diesen kannst du an fast jeder Institution machen, so dass du auch nicht unbedingt die Universität wechseln musst. Die Regelstudienzeit des Masters liegt zwischen 2-4 Semestern. Damit erhältst du den Master of Arts oder den Master of Science. Die meisten Einrichtungen, die den Bachelor anbieten, haben auch für Masterstudiengänge Betriebswirtschaftslehre Angebote.

In vielen BWL Studiengängen wird ein Auslandssemester empfohlen. Auch dabei kannst du die Regelstudienzeit einhalten. Gerade wenn du Fremdsprachen in den Fokus deines Studiums rückst ist ein Auslandsaufenthalt sehr gut. Das Studieren im Ausland bringt dir außerdem Erfahrungen, die auch in deinem Lebenslauf positiv auffallen. Dazu kann auch schon ein Praktikum im Ausland beitragen.

Sowohl in Fachhochschulen als auch in Universitäten stehen verschiedene Praktika im Studienverlaufsplan. Hier kannst du herausfinden, wo deine Interessen liegen und als was du später einmal arbeiten möchtest. Du solltest dabei versuchen, so variable Arbeitsplätze wie möglich zu finden. Denn es gibt unzählige Möglichkeiten, die dir nach Abschluss des BWL Studiums zur Verfügung stehen.

Theorie und Praxis lassen sich in der Betriebswirtschaftslehre nur schwer in Einklang bringen, meist überwiegt die Theorie. Trotzdem ist das Studium darauf ausgelegt, dich vielseitig ausbilden zu können.

3.1 Studienverlaufsplan im Bachelor

Jede Universität und Fachhochschule stellt einen Studienverlaufsplan für die Studierenden im BWL Bereich zur Verfügung. Hier findest du eine Vorgabe, wie du dein Studium sinnvoll in der Regelstudienzeit abschließen kannst. Oft wird dieser Plan auch unter der Bezeichnung „Modulhandbuch“ ausgestellt.

Wir von ALPHAJUMP haben hier den Studienverlaufsplan der Universität Trier für dich herausgestellt.

3.2 Studienverlaufsplan im Master

Ebenso wie im Bachelor, findest du auch für den Master Modulhandbücher und Studienverlaufspläne. Auch in Trier kannst du den Master an dein Bachelor Studium BWL anschließen. Hier findest du den Master Studienverlaufsplan der Universität Trier.

4. Voraussetzungen für das BWL Studium

Für ein Studium im BWL Bereich solltest du im Idealfall ein Abitur oder Fachabitur vorweisen können. Hiermit hast du die generelle Zugangsvoraussetzung für die Universität, bzw. Fachhochschule erfüllt.

Jedoch besteht auch die Möglichkeit, mit einer abgeschlossenen Ausbildung und einigen Jahren Berufserfahrung einen der begehrten Studienplätze zu erlangen. Deine Ausbildung sollte allerdings im verwandten Bereich stattgefunden haben, dass heißt sie sollte kaufmännisch geprägt gewesen sein.

4.1 Persönliche Voraussetzungen für das BWL Studium

Neben den formalen Bedingungen, wie dem Abschluss, solltest du auch einige persönliche Kompetenzen für das Berufsbild eines BWL Absolventen besitzen.

Keine Angst, dein Studium ist darauf ausgelegt, dir neben fachlichem Wissen auch persönliche Fähigkeiten zu vermitteln. Jedoch wird dein Studium um Einiges erleichtert, wenn dir einige Dinge einfach liegen.

Für das BWL Studium bist du ganz klar nicht geeignet, wenn du eine Abneigung gegen die Mathematik und den Umgang mit Rechnungen hast. Im Umkehrschluss stellt eine sehr gute Auffassungsgabe von Mathematik die ideale Voraussetzung für das BWL Studium dar.

Finde heraus, was dich noch für ein BWL Studium qualifiziert.

Welche Qualifikationen wären für ein BWL Studium vorteilhaft?

Wenn dir also Zahlen und Finanzen, Personalverantwortung und Disziplin liegen, ist das Studium der Betriebswirtschaftslehre genau das Richtige für dich!

4.2 Numerus Clausus im BWL Studium

An einigen Unis und FHs gibt es einen Numerus Clausus auf das Studium im BWL Wesen, doch bevor wir weiter darauf eingehen, folgt eine kurze Erläuterung: Der Begriff Numerus Clausus, kurz NC, stammt aus dem Lateinischen und bedeutet „geschlossene Zahl“. Die eigentliche Bedeutung ist also, dass nur eine bestimmte Anzahl an Plätzen für dieses Semester in diesem Studiengang vergeben werden.

Eigentlich ist der NC also nicht gleichzusetzen mit der Abschlussnote im Abitur, doch in vielen Fällen ist der Schnitt im Abitur das Hauptkriterium. Einen stets festen NC gibt es für einen Studiengang eigentlich nicht, denn je mehr Bewerbungen für das Studienfach an einer Uni oder FH eingehen, desto höher steigt der Numerus Clausus. So ist der NC an den beliebtesten Hochschulen oft höher. Die allgemeine Studienberatung kann dir an jeder Uni Auskunft geben.

Auch auf dem Studiengang BWL liegt meist ein NC. Dieser liegt meist im 2er Bereich, kann aber auch zwischen 3,4 und 1,9 variieren. Dabei darf man aber auch nie vergessen, dass der Numerus Clausus dynamisch ist und sich mit jedem Semester verändert.

Erforderliche Durchschnittsnote für das BWL Studium

BWL studieren in ... NC des Wintersemesters 17/18 NC des Wintersemesters 18/19
Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen 2,3 2,2
Hochschule Bochum 2,6 2,7
Universität Hamburg 2,2 2,3
Hochschule Mainz 2,7 2,9
Fachhochschule Münster 2,7 2,4
Universität Regensburg Alle Bewerber wurden zugelassen 1,9
Universität Siegen 3,4 Alle Bewerber wurden zugelassen

Du suchst einen Job in der Verfahrenstechnik? Auf ALPHAJUMP kannst du dein kostenloses Job-Match erstellen und herausfinden, wie gut deine Kompetenzen zu deinem Traumjob in der Verfahrenstechnik matchen.

Du suchst einen Job?
Hier erhältst Du Job-Angebote von Top-Arbeitgebern
Jetzt Profil anlegen
Drop_animation

5. Akademische Ausbildungen im BWL Studium

In Deutschland hast du verschiedene Möglichkeiten ein Studium zu absolvieren. Je nachdem über welchen (schulischen) Abschluss du verfügst, kannst dich in bestimmten akademischen Ausbildungsstätten nicht einschreiben.

Beispielsweise ist es mit der allgemeinen Hochschulreife möglich sich an allen Hochschulen anzumelden, wohingegen mit einer Fachhochschulreife klassische Universitäten dich nicht als Student annehmen. Als absolut gleichwertige Alternative kannst du an einer Fachhochschule dein Studium beginnen.

Ein BWL Studium kannst du hierzulande an Universitäten, Fachhochschulen, Fernuniversitäten und auch an dualen Universitäten studieren. Du hast also die freie Wahl und kannst das perfekte Studium für deine Person wählen.

5.1 BWL Studium an Universitäten

Viele Universitäten bieten ein Studium des BWL Wesens an. Je nach Ausrichtung erlangst du hierbei den Bachelor of Science oder Arts.

Universitäten bieten oftmals eine flexiblere Stundenplangestaltung an. Das bringt dir natürlich einige Freiheiten, wenn es um deinen Studiengang geht!

Zwar ist auch der Studiengang BWL voller Praktika, nur ist der Unterricht an Universitäten oftmals etwas theoretischer als an Fachhochschulen. Du solltest dich im Vornerein gründlich über die Institution informieren, an der du studieren möchtest. Dies hilft dir, die richtige Entscheidung zu treffen.

5.2 BWL Studium an Fachhochschulen

Auch an Fachhochschulen kannst du BWL studieren. Hier kann es allerdings sein, dass die Gestaltung deines Studiengangplans gebundener ist als an einer Universität.

Dafür ist jedoch der Praxisteil an einer Fachhochschule meist präsenter. Somit kannst du hier mehr Erfahrungen während deines Studiums sammeln.

Auch die Spezialisierung ist oft verschärfter an einer FH, wenn diese auf einen bestimmten Bereich ausgelegt ist.

5.3 BWL Studium an Fernuniversitäten

Das BWL Studium an einer Fernuniversität bietet sich insbesondere an, wenn du beispielsweise bereits arbeitest und nebenbei noch einen akademischen Abschluss machen möchtest. Grundsätzlich gibt es keinen Unterschied, ob man seinen Bachelor oder Master an einer klassischen Uni mit Präsenzveranstaltungen macht oder an einer Fernuni.

Der Vorteil ist natürlich die freie Zeiteinteilung bei Fernuniversitäten. Du kannst vollkommen eigenständig entscheiden, wann du wie lernen möchtest. Das kann aber gleichzeitig ein kleiner Nachteil sein, wenn du kein wirklich selbstdisziplinierter Student bist.

5.4 Duales BWL Studium

Das duale Studium, oder auch berufsbegleitendes Studium, gewinnt in Deutschland immer mehr an Beliebtheit und das auch mit Recht. Während eines dualen Studiengangs erlernst du sowohl das theoretische Fachwissen an einer Universität oder Hochschule und kannst dieses direkt in der realen Welt unter Beweis stellen.

Duale Studienplätze sind immer auch mit Gehalt verbunden. Je nachdem wie dein duales Studium aufgebaut ist und bei welchem Unternehmen du arbeitest, kannst du schon zu Beginn deines Studiums einen netten Lohn bekommen.

Durchschnittsgehälter während eines dualen BWL Studiums:

Duales Studium in BWL Bruttogehalt (Monat) Bruttogehalt (Jahr)
1. Ausbildungsjahr 900 EUR 10.800 EUR
2. Ausbildungsjahr 1.200 EUR 14.400 EUR
3. Ausbildungsjahr 1.600 EUR 19.200 EUR

Falls du dich entschieden hast, Betriebswirtschaftslehre dual zu studieren, wird wahrscheinlich eine anstrengende, aber wirklich hochinteressante und spannende Zeit auf dich zukommen. Dann steht nur noch die Frage im Raum, für welche Form des dualen Studiums du dich entscheidest.

6. Welche Berufe und Gehaltsaussichten gibt es nach dem Studium?

Das BWL Studium bereitet dich auf eine ganze Reihe von Jobs vor. Von öffentlichen Verwaltungen bis zum Posten als Marketing Manager. Allen gemeinsam ist die Anstellung in einem Unternehmen. Oft schaffen es BWL Absolventen auch mit etwas Einsatz in eine Führungsposition der Firma.

Job- und Gehaltsaussichten gibt es nach einem abgeschlossenen BWL Studium aller Art. Entscheidend ist, wo du dich in den nächsten Jahrzehnten auch noch siehst. Bezüglich des Gehalts nach einem Studium in BWL haben wir dir hier eine kleine Liste aus unseren Gehaltsvergleich bereitgestellt, die vom Einstieg bis zur Spitze die Gehälter darstellt.

Gehälter nach Bachelor oder Master in BWL

Studienabschluss in BWL Einstiegsgehalt (brutto im Jahr) Durchschnittsgehalt (brutto im Jahr) Spitzengehalt (brutto im Jahr)
BWL-Bachelor 47.054 EUR 52.041 EUR 70.451 EUR
BWL-Master 47.767 EUR 52.041 EUR 70.451 EUR

Natürlich ist das Gehalt nicht rein abhängig vom Studienabschluss, sondern noch von vielen weiteren, entscheidenden Faktoren. Im folgenden Abschnitt haben wir einige Jobs im Kurzüberblick für dich herausgesucht.

6.1 Projektmanager

Überblick - Berufsbild Projektmanager
zoom_in
Überblick - Berufsbild Projektmanager

Als Project Manager bist du für die Leitung eines Projektes zuständig. Du musst den Überblick über die finanziellen Möglichkeiten, den eventuellen Bau oder Durchführung des Projektes halten. Dabei bist du oftmals nicht allein, sondern führst ein Team von Mitarbeitern.

Auch das Gehalt eines Project Managers wollen wir hier kurz anschneiden, schließlich kann auch das deinen Studienwunsch beeinflussen. Das Gehalt eines Project Manager liegt durchschnittlich bei etwa 55.500 EUR im Jahr. Noch sehr viel mehr Gehaltsinformationen des Project Managers findest du in unserem speziellen Artikel im Karrieregudie.

6.2 Controller

Überblick - Berufsbild Controller
zoom_in
Überblick - Berufsbild Controller

Der Controller eines Unternehmens hält sehr große Verantwortung. Zu seinen Arbeitsaufgaben gehört unter anderem die Verwaltung finanzieller Ressourcen eines Unternehmens. Dazu muss der Controller ständige Analysen der Vorgänge durchführen. Ziel ist dabei, Fehler zu entdecken und gegebenenfalls zu kitten. Zudem muss er versuchen, vorauszusehen wie sich die nächsten Entwicklungen gestalten und sich darauf einzustellen.

Als Controller sehen deine Gehaltschancen nach einem BWL Studium wirklich gut aus. Diese anspruchsvolle und verantwortliche Position hat ein durchschnittliches Gehalt von etwa 65.000 EUR brutto im Jahr. Alle weiteren Informationen zum Gehalt eines Controllers findest du im natürlich auch im ALPHAJUMP Karriereguide.

6.3 Unternehmensberater

Überblick - Berufsbild Unternehmensberater
zoom_in
Überblick - Berufsbild Unternehmensberater

Der Unternehmensberater arbeitet oftmals freiberuflich. Hier wird er von Firmen konsultiert, die seinen Rat benötigen. Dazu muss er sich einen Überblick über die gesamte Lage der Firma verschaffen und Lösungsvorschläge ausarbeiten. Viele große Unternehmen halten auch interne Berater, also Festangestellte. Der Vorteil liegt hierbei darin, dass der interne Berater bereits über die Vorgänge des Unternehmens Bescheid weiß.

Das Gehalt eines Unternehmensberaters ist wirklich verlockend nach einem Studium in BWL. Im Durchschnitt verdienen Unternehmensberater rund 83.000 EUR brutto im Jahr. Die Gehaltsentwicklungen und viele weitere spannende Informationen zum Gehalt eines Unternehmensberaters zeigen wir dir auch bei ALPHAJUMP.

6.4 HR-Manager

Überblick - Berufsbild Human Ressources Manager
zoom_in
Überblick - Berufsbild Human Ressources Manager

Der Human Resources Manager trägt die Verantwortung für das Personal eines Unternehmens. Er entscheidet über Einstellung und Kündigung, nimmt sich Beschwerden an und versucht ein möglichst positives Betriebsklima zu erhalten. Hiermit fällt er einige der wichtigsten strategischen Entscheidungen, die ein Unternehmen auszeichnen. Denn ohne gutes Personal kann keine Firma bestehen.

Als HR-Manager, oder auch Personalmanager, verdienst du etwa 43.000 EUR brutto im Jahr. Je nachdem in welcher Branche oder welcher Unternehmensgröße du wirklich als Human Resources Managers arbeitest kann sich das Gehalt stark unterscheiden. Mehr Infos zum Gehalt eines HR-Managers findest du bei ALPHAJUMP.

Quellen:

War dieser Artikel hilfreich?

Dein Feedback hilft uns, unsere Inhalte zu verbessern. Nimm dir bitte eine Sekunde Zeit und gib uns hiermit eine Rückmeldung, ob dir der Beitrag gefallen hat!

Vielen Dank für dein Feedback!

Unsere neuesten Jobs

Beliebteste Artikel

Interessante Artikel die Dich interessieren können


Registriere dich jetzt schnell & kostenlos

ALPHAJUMP - Deutschlands größte Job-Matching-Plattform für Akademiker

oder anmelden mit

Mit dem Klick auf "Kostenlos registrieren" akzeptierst du die AGB und Datenschutzbestimmung von ALPHAJUMP und bestätigst, diese gelesen und verstanden zu haben.

arrow_drop_down
Inhaltsverzeichnis
Wir verwenden Cookies, um dir alle Funktionen ermöglichen zu können. Durch die Nutzung der Seite stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu.