Gliederung und Inhaltsverzeichnis für deine Bachelorarbeit Wie gelingen dir die perfekte Gliederung und ein übersichtliches Inhaltsverzeichnis?

Ob Dissertation, Diplomarbeit, Bachelorarbeit oder Masterarbeit – Studieren ohne Abschlussarbeit gestaltet sich eher schwierig. Wir Beginnen beim Aufbau deiner Bachelorarbeit mal ganz am Anfang. Beim wissenschaftlichen Schreiben sind die Gliederung und das Inhaltsverzeichnis wichtige Bestandteile. Sie liefern dem Leser einen ersten Überblick über die Grundgedanken, die du mit deiner Arbeit verfolgst. Das sollte möglichst in einer sinnhaften Reihenfolge passieren, sodass ein sogenannter roter Faden erkennbar ist.

Wie gelingen dir perfekte Gliederungen und Inhaltsverzeichnisse?
Verfasst von: Redaktion | Artikel vom: 12.09.2018 | Aktualisiert am: 04.10.2018

Das Inhaltsverzeichnis steht noch vor der Einleitung deiner Bachelorarbeit. Hier zeigst du dem Leser schon, wie viele Gedanken du dir über dein Thema gemacht hast und wie strukturiert du gearbeitet hast. Das kann einen wesentlichen Einfluss auf die Bewertung deiner Arbeit haben. Dementsprechend solltest du dir Mühe bei Gliederung und Aufbau der Arbeit geben. Erstelle nicht zu viele und nicht zu wenige Gliederungsebenen, finde kurze aber passende Überschriften und halte dich an gewisse Formate. Wissenschaftlich Arbeiten ist gar nicht so schwer! ALPHAJUMP gibt dir kurz und knapp die wichtigsten Infos!

1. Formale Gliederung

Nachdem du das Hauptthema für deine Bachelorarbeit festgelegt hast, solltest du dir im Voraus ein paar Gedanken bezüglich des inhaltlichen Aufbaus deiner Bachelorarbeit machen:

  • Welche Themen und welche Unterpunkte möchtest du behandeln?

  • Mit welcher Art der Nummerierung möchtest du arbeiten? Das ist Geschmackssache, was dir persönlich am übersichtlichsten erscheint.

  • Wenn du beide Formen miteinander verglichen hast, entscheide dich für eine Art der Nummerierung und behalte diese auf jeden Fall bei!

  • Erkundige dich sicherheitshalber einmal im Voraus, ob die Art der Nummerierung durch deinen Korrektor schon vorgegeben ist.

Ansonsten wählst du am besten zwischen den geläufigsten Methoden:

1.1 Numerische Gliederung

(Linienprinzip):

Gliederung Inhaltsverzeichnis Dezimale Gliederung
zoom_in
Gliederung Inhaltsverzeichnis Dezimale Gliederung

1.2 Alphanumerische Gliederung

(Abstufungsprinzip):

Gliederung Inhaltsverzeichnis Alphanumerische Gliederung
zoom_in
Gliederung Inhaltsverzeichnis Alphanumerische GLiederung

2. Inhaltliche Gliederung

Bevor du deine Bachelorarbeit schreibst, entscheide dich auch inhaltlich für eine Art der Gliederung. Deine Gliederung ist sozusagen dein theoretisches Modell für deine Arbeit. Auch hier gibt es verschiedene Gliederungsmöglichkeiten. Wir haben dir hier mal die geläufigsten inhaltlichen Gliederungsformen aufgeführt und kurz erklärt:

2.1 Chronologische Gliederung

Bei der chronologischen Gliederung sortierst du dein Material nach zeitlicher Abfolge. Du fängst mit dem ältesten Thema an und arbeitest dich zum jüngsten vor. Das kann zum Beispiel bei historischen Themen sinnvoll sein.

2.2 Systematische Gliederung

Damit ist gemeint, dass du gleichwertige Aspekte einfach nacheinander aufreihst. Dieser Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit macht Sinn, wenn du zum Beispiel  verschiedene Formen oder Methoden von Unternehmensführung aufzählen und erläutern möchtest.

2.3 Dialektische Gliederung

Diese Art von Gliederung ist nach drei Hauptpunkten aufgeteilt:  These –Antithese – Synthese. In einfacheren Worten stellst du eine Behauptung auf, dann eine Gegenbehauptung und findest zum Schluss eine Lösung die beides komprimiert. Das macht zum Beispiel Sinn wenn du etwas diskutierst, wo du Pro und Kontra Argumente aufführst und dann ein Resümee ziehst.

2.4 Kausale Gliederung

Hier untersuchst du die Ursachen und Wirkungen. Dabei gehst du entweder von Ursache oder Wirkung aus. Aufbau und Gliederung nach Kausalität macht zum Beispiel Sinn, wenn du die Auswirkungen eines sinkenden Zinssatzes in Deutschland untersuchst.

2.5 Deduktive Gliederung

Bei der deduktiven Gliederung arbeitest du dich von einem allgemeinen zu einem speziellen Aspekt hin. Erst stellst du eine allgemeine Theorie auf und untermauerst diese dann mit einem speziellen Beispiel, das mehr ins Detail geht.

2.6 Induktive Gliederung

Die induktive Gliederung ist das Gegenstück zur deduktiven Gliederung. Hier drehst du die ganze Methodik um. Du fängst an mit einem konkreten Beispiel und leitest daraus dann deine allgemeine Theorie ab.

2.7 Gliederung nach Importanz

Wie der Name schon sagt, gliederst du hier deine Themen nach der Wichtigkeit. Das Wichtigste zuerst und dann nimmt die Wichtigkeit ab oder umgekehrt.

„Du suchst einen Job nach oder auch während deines Studiums? “

Hier erhältst Du Job-Angebote von Top-Arbeitgebern.

3. Was du beachten solltest

  • Verwende nicht mehr als vier Gliederungsebenen

  • Arbeite mit höchstens acht Unterpunkten pro Hauptpunkt

  • Bei der Nummerierung der Kapitel werden Ziffern durch einen Punkt getrennt. Der letzten Ziffer folgt kein Punkt mehr

  • Eine Gliederungsebene sollte mehr als einen Unterpunkt je Hauptpunkt haben sonst lohnt sich eine zweite Gliederungsebene nicht. D.h. es darf nach dem Punkt 2.1 nicht nur noch 2.1.1 geben, das wäre überflüssig. Sinn würde es erst machen, wenn 2.1.2 auch existiert

  • Die Überschriften für deine Kapitel und Unterkapitel sollten präzise formuliert sein und kurz gehalten werden. Verwende daher am besten viele Substantive wie „Grundlagen“, „Fazit“, usw.

  • Es werden nur die Kapitel deiner Arbeit nummeriert, nicht jedoch das Vorwort oder das Abkürzungsverzeichnis (Verlinkung Bachelorarbeit Abkürzungsverzeichnis)

  • Die Anhänge deiner Bachelorarbeit kannst du auch im Inhaltsverzeichnis deiner Bachelorarbeit vermerken. Beispielsweise wo du deine Eidesstattliche Erklärung angefügt hast.

  • Die Kapitelbezeichnungen in deinem Inhaltsverzeichnis sollten mit den Kapitelbezeichnungen in deiner Arbeit auf jeden Fall übereinstimmen

  • Pro Gliederungspunkt solltest du mindestens eine halbe Seite Inhalt geschrieben haben, sonst lohnt es sich eine Untergliederung für diesen Punkt nicht

  • Achtung: Wie bei allem gibt es hier Chancen und Risiken. Wenn du deine Arbeit drucken und binden lässt, könnte es passieren, dass sich die Angaben in deinem Inhaltsverzeichnis sich verschieben. Falls das möglich ist, prüfe in einer Drucker Voransicht, ob sich dein Inhaltsverzeichnis eventuell verschiebt. Falls das der Fall ist, solltest du das Inhaltsverzeichnis der Bachelorarbeit so bearbeiten, dass alles wieder passt.

4. Von der Gliederung zum Inhaltsverzeichnis

Ein gutes Inhaltsverzeichnis ist schlicht gestaltet, aussagekräftig, gut strukturiert und einheitlich formatiert. Um aus der Gliederung ein Inhaltsverzeichnis zu machen, musst du den einzelnen Punkten nur noch Seitenzahlen anfügen. Diese gehören rechts neben die gegliederten Themen aufgeführten. Wichtig ist, dass du nur die Seitenzahlen einfügst ohne die Bezeichnung „S.“ oder „Seite“.

4.1 Ein gelungenes Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis Beispiel Gut
zoom_in

4.2 Ein missglücktes Inhaltsverzeichnis

Natürlich gibt es auch einige Fehler, die dir passieren können. Hier mal ein Beispiel wie du es NICHT machen solltest:

Inhaltsverzeichnis Beispiel schlecht
zoom_in
Inhaltsverzeichnis Beispiel schlecht

Du fragst dich: Wie finde ich einen Job, der wirklich zu mir passt? Auf ALPHAJUMP erhältst du kostenlose Job-Angebote und Job-Anfragen von Arbeitgebern, die suchen.

5. Wie dir Word helfen kann

Mit Word kannst du nicht nur richtig zitieren, sondern auch deine Diplomarbeit, Bachelorarbeit und Masterarbeit perfekt gliedern. Damit du dich nicht stundenlang mit dem Erstellen deines Inhaltsverzeichnisses aufhältst, kannst du ganz einfach ein Inhaltsverzeichnis mit Word erstellen Unter Verweis und dann unter Inhaltsverzeichnis kannst du Vorlagen nutzen und so ein Inhaltsverzeichnis erstellen. Eine einfache Schritt-für-Schritt Anleitung, wie du dein Inhaltsverzeichnis automatisch generierst, findest du in diesem Video:

Deine Gliederung und das Inhaltsverzeichnis für die Bachelorarbeit ist perfekt geworden und du hast noch andere offene Fragen?

Kein Problem! Im ALPHAJUMP Karriereguide findest weitere Tipps und Tricks fürs Schreiben wissenschaftlicher Arbeiten und auch andere Dinge, die ein jeder Student wissen sollte.

Quellen: mentorium.de

War dieser Artikel hilfreich?

Dein Feedback hilft uns, unsere Inhalte zu verbessern. Nimm dir bitte eine Sekunde Zeit und gib uns hiermit eine Rückmeldung, ob dir der Beitrag gefallen hat!

Vielen Dank für dein Feedback!

Unsere neuesten Jobs

Beliebteste Artikel

Interessante Artikel die Dich interessieren können


Bachelorarbeit schreiben

Der Weg zur perfekten Bachelorarbeit

Einleitung Bachelorarbeit

Der Weg zur perfekten Einleitung für eine Bachelorarbeit

Bachelorarbeit Exposé

Ein perfektes Exposé für deine Bachelorarbeit schreiben.

Vorwort deiner Bachelorarbeit

Verfasse ein perfektes Vorwort für deine Bachelorarbeit.

12 Tipps für deine Bachelorarbeit

Mit diesen 12 Tipps gelingt dir die Bachelorarbeit.

Abkürzungsverzeichnisse richtig erstellen

Wie erstellst du das perfekte Abkürzungsverzeichnis?

Studium Chemie

Alle Informationen über das Chemiestudium.

Studium Kulturwissenschaften

Alle Informationen über das Kulturwissenschaft Studium.

Studium BWL

Alle Informationen über das BWL Studium.

Studium VWL

Alle Informationen über das VWL Studium.

Studium WiWi

Alle Informationen über das Studium der Wirtschaftswissenschaften.

Studium Medien

Alle Informationen über das Medien Studium.

Registriere dich jetzt schnell & kostenlos

ALPHAJUMP - Deutschlands größte Job-Matching-Plattform für Akademiker

oder anmelden mit

Mit dem Klick auf "Kostenlos registrieren" akzeptierst du die AGB und Datenschutzbestimmung von ALPHAJUMP und bestätigst, diese gelesen und verstanden zu haben.

arrow_drop_down
Inhaltsverzeichnis
Wir verwenden Cookies, um dir alle Funktionen ermöglichen zu können. Durch die Nutzung der Seite stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu.