Jobmöglichkeiten nach dem Wirtschaftsingenieurwesen Studium Was kommt nach dem Wirtschaftsingenieurwesen Studium?

Wirtschaftsingenieure haben in ihrer Karriere die perfekte Verbindung zwischen Technik und Wirtschaft. Die wichtigsten Komponenten von BWL und VWL verschmelzen zum Wesentlichen. Nach dem Studium bist du ein Multitalent, -tasker und Experte in deinem Gebiet. Was genau macht ein Wirtschaftsingenieur? Das Studium ermöglicht dir Projekte und Themen objektiv und aus verschieden Blickwinkel zu betrachten. Dies kannst du in den Unterschiedlichsten Bereichen und Berufen machen. Wir von ALPHAJUMP haben für dich hier im Karriereguide einige dieser Bereiche und Berufe zusammengestellt.
Jobs nach Wirtschaftsingenieurwesen Studium
Verfasst von: Redaktion | Artikel vom: 28.02.2019 | Aktualisiert am: 24.04.2019

Diese Jobs bekommst Du nach einem Wirtschaftsingenieurwesen – Studium

Man hört immer: „Das Studium war die schönste Zeit.“, doch leider, oder auch manchmal glücklicherweise, ist diese Zeit irgendwann mal vorbei. Dann stellt man sich vielleicht die Frage aller Fragen von Absolventen: Was mache ich denn jetzt? An der Uni oder FH wirst in den allermeisten Fällen nicht nur auf einen einzigen Beruf vorbereitet, sondern dir wird das Wissen vermittelt in deinem Fachbereich verschiedene Jobs antreten zu können. Auch nach einem Studium im Wirtschaftsingenieurwesen ist das der Fall und was für Berufe dir nun offen stehen, kannst du einfach auf dieser Seite erfahren.

Du suchst einen Job im Wirtschaftsingenieurwesen? Auf ALPHAJUMP erhältst du kostenlose Job-Angebote und Job-Anfragen von Arbeitgebern, die Wirtschaftsingenieure suchen.

1. Allgemeines zum Studium Wirtschaftsingenieurwesen

Wenn du nach den Sternen greifen möchtest, eine Führungsposition anstrebst und dich für Wirtschaft und Technik interessierst, dann ist dieser Studiengang ein Volltreffer!

Das Wirtschaftsingenieur Studium umfasst in der Regel zwischen 6 und 8 Semester und schließt mit dem akademischen Grad, Bachelor of Science (B.SC) oder Bachelor of Engineering (B.Eng.) ab.

Typische Inhalte des Wirtschaftsingenieurwesens Studiengang sind:

  • Bilanzierung und Buchführung
  • Statistik
  • Grundlagen der BWL und VWL
  • Maschinenbau
  • Marketing und Vertrieb
  • Rechtswissenschaften
  • U.v.m

Beim aufbauenden Master benötigst du weitere 3 bis 4 Semestern. Während des Masters spezialisierst du dich meistens schon auf dein zukünftiges Arbeitsgebiet. Zu den häufigsten Spezialisierungen gehören Bauingenieurwesen, Produktionstechnik, Umwelttechnik, Energieversorgung, Informatik, Kraftwerkstechnik und –management. Am Ende schließt du mit dem akademischen Grad, Master of Science (M.Sc.) oder Master of Engineering (M.Eng) ab.

Für weitere Informationen zu den Studiums Verlauf, Voraussetzungen und Inhalte, kannst du auch einen Blick auf unseren Artikel Wirtschaftsingenieurwesen Studium im Karriereguide werfen.

2. Nach dem Bachelor

2.1 Allgemein

Nach der vielen Schufterei geht’s dann auch weiter mit der Arbeit. Du hast dein Bachelor Studium erfolgreich abgeschlossen und machst dich auf dem Weg ins Arbeitsleben. Die Einsatzfelder bei Bachelor, Master und Diplom Absolventen sind meistens gleich. Dein Schwerpunkt im Beruf des Wirtschaftsingenieurs liegt bei den operativen Aufgaben.

2.2 Einstiegsgehalt für Bachelorabsolventen - Wirtschaftsingenieurwesen

Einstiegsgehalt für Bachelorabsolventen - Wirtschaftsingenieurwesen Beim Einstiegsgehalt für Wirtschaftsingenieure kann man keine genaue Zahl nennen. Die Gehaltshöhe setzt sich aus verschieden Faktoren zusammen. Relevant ist zum Beispiel der Tätigkeitsfeld, die genaue Berufswahl, das Unternehmen, deine Jahre Berufserfahrung und die Region. Grob geschätzt kann man aber sagen, dass der Einstiegsgehalt zwischen 3.900 EUR und 7.200 EUR brutto pro Monat liegt.

Wir haben ein paar Berufe ausgesucht und die Gehaltslage für dich zusammen getragen:

Abhängigkeit Gehalts im Wirtschaftsingenieurwesen vom Beruf:

Beruf Bruttogehalt (Monat) Bruttogehalt (Jahr)
Produktingenieur 3.128 EUR 37.535 EUR
Ingenieur Verfahrenstechnik 3.639 EUR 43.666 EUR
Prozesingenieur 5.567 EUR 66.802 EUR
Wirtschaftsingenieur 3.862 EUR 46.355 EUR
Entwicklungsingenieur für Luft- und Raumfahrt 4.618 EUR 55.414 EUR
“Du fragst dich:
Welche Jobs gibt es nach dem Wirtschaftsingenieurwesen Studium?”

Auf ALPHAJUMP kannst du dein kostenloses Job-Match erstellen und herausfinden, wie gut deine Kompetenzen zu deinem Traumjob im Wirtschaftsingenieurwesen matchen.

Du suchst einen Job im Wirtschaftsingenieurwesen?
Hier erhältst Du Job-Angebote von Top-Arbeitgebern
Jetzt Profil anlegen
Drop_animation

3. Jobmöglichkeiten für Masterabsolventen

3.1 Allgemein

Als Master Absolvent im Wirtschaftsingenieurwesen hast du die Möglichkeit Personal- und Führungsaufgaben im Unternehmen zu übernehmen. Auch Forschungsstellen werden nur für Master und Diplom Absolventen ausgeschrieben.

3.2 Einstiegsgehalt für Masterabsolventen - Wirtschaftsingenieurwesen

Ebenso wie beim Bachelor variieren die Einstiegsgehälter mit einem Master Abschluss, je nach Region, Branche und Unternehmen. In der Regel bekommst du auch ein etwas höheres Gehalt als nur mit dem Bachelor, da dir die Türen zu einer Führungsposition offen stehen.

Auch in der Forschung und Entwicklung können die Gehaltszahlen steigen. Mit dem Beruf Wirtschaftsingenieur kannst du auch als Entwicklungsingenieur arbeiten. Mehr zum Gehalt für Entwicklungsingenieure haben wir im Artikel „Gehalt Entwicklungsingenieur“ für dich zusammen getragen.

3.3 Nachfrage nach Wirtschaftsingenieurwesen -Absolventen und Zukunftsaussichten

Wirtschaftsingenieurwesen Absolventen gehören zu den gefragtesten Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt. Vor allem in der Automobilindustrie, im Bereich des Maschinenbaus und der Elektrotechnik werden immer und dringend Wirtschaftsingenieure gesucht.

4. Berufseinstieg Trainee – nach dem Wirtschaftsingenieurwesen Studium

Du bist mit deinem Studium im Wirtschaftsingenieurwesen fertig und auf der Suche nach einem passenden Job? Du weißt aber nicht in welchen Bereich des Wirtschaftsingenieurwesens du gehen möchtest? Dann könnte auch ein Trainee Programm genau das Richtige für dich sein.

Die Trainee Programme sind meistens speziell für Hochschulabsolventen die vor so einer Situation stehen und nicht genau wissen welchen Berufsweg sie einschlagen sollen. Hier lernst du, innerhalb einer Firma, die Arbeitsabläufe in den verschiedenen Bereiche und Abteilungen kennen und wirst außerdem noch weitergebildet.

Ein solches Traineeship hat in der Regel den Hintergrund dich zu einer kompetenten Führungskraft für das Unternehmen auszubilden. Durch ein solches Einstiegsprogramm wirst du auch nicht nach dem Studium direkt ins kalte Wasser geworfen, du wirst von einem erfahrener Mitarbeiter geleitet und begleitet.

5. Berufsfelder für Wirtschaftsingenieurwesen -Absolventen

Wenn du mit deinem Studium im Wirtschaftsingenieurwesen fertig bist, gibt es sehr viele Tätigkeitsfelder wo du arbeiten kannst. In der Regel sind die Branchen ähnlich oder deckungsgleich, mit denen wo auch Elektroingenieure und Maschinenbauer arbeiten.

Gebäude Großbaustelle der Baubranche
zoom_in
Berufsfeld eines Wirtschaftsingenieurs - Baubranche

5.1 Baubranche

In der Baubranche geht es um die Planung und den Bau von Gebäuden, Verkehrswegen und Freiflächen. Dies kann sowohl die körperliche Arbeit auf der Baustelle im Hoch-, Tief- bzw. Ausbau sein als auch die architektonische Konzeption und Organisation von Baumaßnahmen. Weitere Schwerpunkte können der Entwurf und die Installation von haustechnischen Einrichtungen sowie die Verwaltung von Gebäuden und Außenanlagen sein. Du bist auch im Bereich der Produktion und Fertigung tätig.

5.2 Forschung und Entwicklung

Im der Wissenschaftlichen Forschung forschst und lehrst du im deinem jeweiligen Fachgebiet. In diesem Fall im Wirtschaftsingenieurwesen. Weitere Aufgabenschwerpunkte bestehen darin, Fachliteratur zu verfassen oder Forschungsteams zu leiten. Bei der Entwicklung konzipierst und konstruierst du vor allem neue Produkte und Verfahren oder verbesserst diese. Weiter musst du auch Muster und Prototypen herstellen und testen.

5.3 Luft- und Raumfahrttechnik

Im Berufsfeld Luft- und Raumfahrttechnik baust bzw. montierst oder prüfst du vor allem Fluggeräte sowie Raumfahrzeuge oder Satelliten und deren Komponenten. Zu deinen weiteren Aufgabenschwerpunkte gehören die Konstruktion und in die Koordination von Produktionsabläufen.

5.4 Verkehr und Logistik

Verkehr und Logistik findet auf der Straße, zu Wasser, in der Luft oder auf Schienen statt. Dabei sind Transportmittel für Personen, Waren und Güter im globalen Handel unerlässlich geworden. Es gilt nicht nur Fahrzeuge zu bauen, sondern auch zu steuern und zu warten. Der Verkehrsbetrieb muss geplant, koordiniert und überwacht werden, um Mensch und Material sicher, pünktlich und effizient an ihr Ziel zu bringen.

6. Berufsbilder nach dem Wirtschaftsingenieurwesen Studium

Wir haben für dich drei mögliche Berufsbilder aus den vielen Berufe für Marketing Absolventen herausgesucht. Hier bekommst du eine kleine Zusammenfassung der drei Spezialisierungen.

6.1 Verfahrensingenieur

Überall dort, wo Rohstoffe mittels biologischer, chemischer oder physikalischer Prozesse zu Medikamenten, Kosmetika, Nahrungsmitteln, Lacken und Treibstoffen werden, sind Verfahrensingenieure gefragt. Du führst Vorversuche, Tests und Analysen durch. Deine Hauptaufgabe ist die Entwicklung energie- und rohstoffsparender Verfahren.

6.2 Prozessingenieur

Prozessingenieure sind grundsätzlich in allen Branchen zu finden. Als solcher bist du für laufende Prozesse zuständig. Außerdem analysierst du betriebliche Prozesse und bist für Schulungen zuständig.

6.3 Ingenieur Luft- und Raumfahrttechnik

Als Ingenieur für Luft- und Raumfahrttechnik entwirfst du Raketen und siehst zu wie sie in den Weltall geschossen werden. Du befasst dich auch mit allen möglichen Fluggeräten und bist bei der Entwicklung und beim Betrieb von Flugzeugen, Hubschraubern, Raumfahrzeugen und Satelliten dabei.

7. Arbeitgeber für Wirtschaftsingenieure

Wenn du in der Welt der Arbeit angekommen bist, musst du zunächst einmal einen Arbeitgeber finden. Es gibt drei Arten von Arbeitgeber: die Großkonzerne, den Mittelstand und die jungen neuen und innovativen Start-Ups.

Wir haben für dich ein paar wichtige Unternehmen aus der Wirtschaftsingenieur Branche zusammengefasst:

7.1 Konzerne als Arbeitgeber

Wie in allen anderen Branchen und Industriezweigen auch, gibt es in der Wirtschaft und dem Ingenieurwesen große Weltkonzerne, oder auch Global Player genannt, die abertausende Mitarbeiter haben und einen Umsatz im zweistelligen bis hin zum dreistelligen Milliarden Bereich. Drei von diesen wirklich weltweit agierenden, marktführenden Unternehmen sind hier aufgelistet:

  • Lufthansa
    • Branche: Luftverkehr
    • Hauptsitz: Köln, Deutschland
    • Mitarbeiter: 129.424
    • Umsatz: 35,579 Milliarden EUR
  • Deutsche Post AG
    • Branche: Logistik
    • Hauptsitz: Bonn, Deutschland
    • Mitarbeiter: rd.520.000
    • Umsatz: 60,4 Milliarden EUR
  • Volkswagen
    • Branche: Automobilindustrie
    • Hauptsitz: Wolfsburg, Deutschland
    • Mitarbeiter: 642.292
    • Umsatz: 230,7 Milliarden EUR

7.2 Mittelstand als Arbeitgeber

Die kleinen und mittelständigen Unternehmen machen den größten Teil auf dem deutschen Arbeitsmarkt aus. Das Statistische Bundesamt hat angegeben, dass 2015 über 99 % der Unternehmen zu dieser Gruppe gehörten und sie mehr als 50 % der Arbeitsplätze in Deutschland bereitstellten.

Mittelständige Unternehmen sind vor allem in ihrer eigenen Nische sehr stark und können in diesem speziellen Bereich auch marktführend sein. Der Unterschied zum Großkonzern liegt dann eher im Tätigkeitsbereich. Einige solcher starken, deutschen Mittelständler im Bereich Wirtschatsingenieurwesen sind hier aufgelistet:

  • ThyssenKrupp, Essen/Duisburg
  • MAN, München
  • HeidelbergCement, Heidelberg
  • Schaeffler Gruppe, Herzogenaurach
  • Freudenberg, Weinheim

7.3 Start-Up als Arbeitgeber

Das Lexikon der Gründerszene definiert Start-Up so: „Ein Startup beschreibt ein kürzlich gegründetes Unternehmen mit einer innovativen Geschäftsidee und hohem Wachstumspotenzial.“. Diese Definition beschreibt die Arbeit in einem Start-Up schon gut, denn besonders hier siehst du schnell, was deine Arbeit für Auswirkungen auf die Firma hat.

Ob nun Global Player, mittelständiges Unternehmen oder Start-up, die verschiedenen Größen der Unternehmen haben sowohl Vor- als auch Nachteile. Ein Vorteil von großen Unternehmen ist meistens ein höheres Einstiegsgehalt, dafür ist die Arbeit in den meisten Fällen sehr speziell und eingeschränkt. Im Gegenzug läuft die Arbeit in Großkonzernen anonymer ab, schließlich kannst du nicht alle Arbeitskollegen kennen. Die Arbeit in einem Start-Up ist dann das genaue Gegenteil. In einer Firma, die nur aus 10 Kollegen besteht, kennt man sich eigentlich per Du, dafür kann das Einstiegsgehalt etwas geringer ausfallen.

Wie du siehst, hat so ziemliche jedes Unternehmen Vor- und Nachteile. Wichtig ist, diese persönlich abzuwägen und zu entscheiden, ob du zu der Firma passt und du dir die Arbeit, vielleicht auch langfristig, vorstellen kannst.

Quellen:

War dieser Artikel hilfreich?

Dein Feedback hilft uns, unsere Inhalte zu verbessern. Nimm dir bitte eine Sekunde Zeit und gib uns hiermit eine Rückmeldung, ob dir der Beitrag gefallen hat!

Vielen Dank für dein Feedback!

Unsere neuesten Jobs

Beliebteste Artikel

Interessante Artikel die Dich interessieren können


Registriere dich jetzt schnell & kostenlos

ALPHAJUMP - Deutschlands größte Job-Matching-Plattform für Akademiker

oder anmelden mit

Mit dem Klick auf "Kostenlos registrieren" akzeptierst du die AGB und Datenschutzbestimmung von ALPHAJUMP und bestätigst, diese gelesen und verstanden zu haben.

arrow_drop_down
Inhaltsverzeichnis
Wir verwenden Cookies, um dir alle Funktionen ermöglichen zu können. Durch die Nutzung der Seite stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu.