Jobs und Karrierestart nach dem Studium Informatik Was kommt nach dem Informatikstudium?

Die Welt befindet sich stetig im Wandel und insbesondere im heutigen Zeitalter der Digitalisierung. Gerade dafür werden immer mehr gut ausgebildete Spezialisten gesucht, die da einen Unterschied machen können. Mit einem Studium in Informatik erlernst du alle handwerklichen Kenntnisse, um als Fachmann in der IT arbeiten zu können. Die Frage ist nur: Was kommt nach dem Studium? ALPHAJUMP hat zusammengestellt was für Möglichkeiten dir offen stehen nach einem Informatik Studium und für welche Berufe du qualifiziert bist.

Informatik Studium
Verfasst von: Redaktion | Artikel vom: 28.05.2018 | Aktualisiert am: 06.08.2018

Diese Jobs bekommst Du nach einem Informatik – Studium

Man hört immer: „Das Studium war die schönste Zeit.“, doch leider, oder auch manchmal glücklicherweise, ist diese Zeit irgendwann mal vorbei. Dann stellt man sich vielleicht die Frage aller Fragen von Absolventen: Was mache ich denn jetzt? Eine Universität oder FH bereitet dich in den allermeisten Fällen nicht nur auf einen einzigen Beruf vor, sondern vermittelt dir das Wissen in deinem Fachbereich verschiedene Jobs antreten zu können. Auch nach einem Studium in Informatik ist das der Fall und was für Berufe dir nun offen stehen, kannst du einfach auf dieser Seite erfahren.

Du suchst einen Job in der Informatik? Auf ALPHAJUMP kannst du dein kostenloses Job-Match erstellen un herausfinden, wie gut deine Kompetenzen zu deinem Traumjob in der Informatik matchen.

1. Allgemeines zum Informatik Studium

Die Informatik Studiengänge gehören mit zu den beliebtesten Studiengängen zurzeit. Es gibt immer mehr Interessenten und Absolventen gegenwärtig und das auch mit recht. In der jetzigen, sich schnell entwickelnden, Gesellschaft, werden qualifizierte Informatiker händeringend gesucht, die die Welt von Morgen in das digitalisierte Zeitalter bringt – Stichwort Digitalisierung 4.0 und als neues Thema auch künstliche Intelligenz.

Im Informatik Studium wird dir das Wissen vermittelt, damit du in der breit gefächerten IT-Branche solide Fuß fassen kannst. Insbesondere wird hier Wert gelegt auf die Lösung von abstrakten Problemen, denn damit wirst du in deinem späteren Berufsleben häufig konfrontiert. Auch wie sich manche den Arbeitsalltag eines Informatikers vorstellen, alleine im dunklen Kämmerchen und nur vor den Bildschirmen, stimmt nicht wirklich. Natürlich geschieht ein Teil seiner Arbeit am Computer, doch hat ein Informatiker auch viel mit Menschen zu tun. Zu seinem Berufsalltag gehört die Teamarbeit, um die Aufgaben, die er zu erfüllen hat, bestmöglich lösen zu können. Wenn dein Interesse jetzt geweckt ist und du vielleicht erfolgreich Informatik studieren möchtest, findest du weitere spannende Informationen rund ums Studium in Informatik, wie zum Beispiel den Informatik Studium Aufbau, bei ALPHAJUMP.

Das Informatik Studium gehört zu den MINT Studienfächern. Diese bestehen aus den Studiengängen in den Bereichen:

  • Mathematik,
  • Informatik,
  • Naturwissenschaft und
  • Technik.

Die MINT Studienfächer sind in Deutschland sehr beliebt, denn 2015 haben 40 % der Studienanfänger ihr Studium in MINT Fächern begonnen. Diese Fächer sind auch, nicht mehr so wie vor einigen Jahren, eine hauptsächliche Männerdomäne. Der Frauenanteil ist auf über 30 % gestiegen und das Ziel der Initiative „MINT Zukunft schaffen“ ist es, die Frauenquote auf 40 % zu steigern.

Das Studium in Informatik ist in Deutschland teilweise auch unter anderen Namen bekannt, wie zum Beispiel Computer Science oder Software Engineering. Angehende Informatik Studenten haben eine Auswahl an verschiedenen Ausbildungstypen, denn das Studium wird an Unis, FHs, privaten Hochschulen und auch als duales Studium angeboten in Deutschland. Wobei die ersten Semester meist sehr ähnlich aufgebaut sind, denn das Wichtigste zu Beginn ist eine solide Grundlage zu legen.

2. Jobmöglichkeiten für Bachelorabsolventen

Allgemein

Schon mit einem Informatik Bachelor Studium bist du eine nachgefragte Persönlichkeit auf dem Arbeitsmarkt und hast wirklich sehr gute Chancen einen Job zu ergattern, der dir Spaß macht und in dem du spannende Aufgaben zu erledigen hast. Kaum ein Start-Up, geschweige denn ein mittelständiges Unternehmen oder ein Großkonzern, kommt heutzutage ohne qualifizierte IT Spezialisten zu Recht. Arbeitslose Informatiker gibt es eigentlich wirklich nur in den seltensten Fällen.

Gerade in der Informatik spielt der Master Abschluss eine eher untergeordnete Rolle. Durch die breit gefächerte Ausbildung im Studium hast du die Möglichkeit in den verschiedensten Branchen Fuß zu fassen. Welche Wege dir offen stehen nach einem Bachelor in Informatik haben wir für dich weiter unten aufgelistet und genauer erklärt.

Einstiegsgehalt für Bachelorabsolventen - Informatik

Durch die hohe Nachfrage an IT-Spezialisten steigst du in den meisten Berufen schon mit einem recht hohen Einstiegsgehalt ein als Bachelor of Science in Informatik. Zwar wirst du mit einem Master etwas mehr Gehalt am Anfang bekommen, doch diesen Unterschied kannst du häufig durch Fleiß und gute Arbeit schon nach zwei Jahren wettmachen.

Gerade in der Programmierung zählt in der Informatik die Berufserfahrung meist mehr als ein Master Abschluss. Mit einem Bachelor hast du dann schon 2 Jahre mehr praktische Erfahrung im Job des Informatikers im Vergleich zu Arbeitskollegen, die einen Master of Science noch gemacht haben. Jetzt aber zu den eigentlichen Zahlen: Als Bachelor of Science liegen die Einstiegsgehälter ungefähr zwischen 37.000 Euro brutto und 47.000 Euro brutto im Jahr, je nach Spezialgebiet, auf das du dich im Studium konzentriert hast.

Nachfrage nach Informatik-Absolventen und Zukunftsaussichten

Wie schon gesagt: Gute IT-Spezialisten, damit natürlich Informatiker, werden gesucht wie Sand am Meer in den Unternehmen. Die Nachfrage aktuell ist also sehr hoch und du hast sehr gute Chancen einen Beruf zu finden, der dir Spaß macht und sehr interessante Aufgaben mit sich bringt.

Die IT-Branche ist zurzeit wohl eine der sichersten und dir ist eine Stelle schon fast garantiert. Auch in Zukunft ist nicht abzusehen, dass Informatiker mal groß arbeitslos werden, da auch in den nächsten Jahren kein Ende zu sehen ist in Sachen Digitalisierung, Automatisierung und speziell künstlicher Intelligenz.

“Du fragst dich:
Welche Jobs gibt es nach dem Informatik Studium?”

Auf ALPHAJUMP kannst du dein kostenloses Job-Match erstellen und herausfinden, wie gut deine Kompetenzen zu deinem Traumjob als Informatiker matchen.

Du suchst einen Job als Informatiker?

Hier erhältst Du Job-Angebote von Top-Arbeitgebern.

3. Jobmöglichkeiten für Masterabsolventen

Allgemein

Mit einem Master of Science in Informatik steht dir die ganze Welt der Informationstechnik offen. Wie schon nach deinem Bachelor wirst du von den verschiedensten Unternehmen mit Kusshand genommen. Insbesondere wenn du in direkt oder vielleicht auch etwas später eine Führungsposition einnehmen möchtest, dann greifen Firmen gerne zu Absolventen mit einem höheren akademischen Grad.

Mit einem abgeschlossenen Master Studium steht dir aber noch eine weitere Möglichkeit offen, die der Lehre und Forschung. Wenn du deine Zukunft als Professor in der Uni oder FH siehst, dann solltest du deinen Master machen und vielleicht noch überlegen, ob eine Promotion das Richtige für dich ist. In der freien Wirtschaft bringt dir der Master im Einstiegsgehalt am Anfang mehr Gehalt, doch nach einer gewissen Zeit werden deine Arbeitskollegen mit Bachelor Abschluss dieses Defizit aufgeholt haben.

Einstiegsgehalt für Masterabsolventen - Informatik

Mit einem Master in Informatik hast du wie schon vorher gesagt ein höheres Einstiegsgehalt verglichen mit einem Bachelor of Science. Am Anfang deiner Karriere nach einem Master Abschluss in Informatik hast du eine Gehaltsspanne die in den meisten Fällen zwischen 42.000 Euro brutto und 51.000 Euro brutto im Jahr liegt.

Damit verdient man nach 2 Jahren mehr Universität und einem höheren Abschluss rund 4.000 Euro brutto jährlich mehr. Der Unterschied verkleinert sich nach der Zeit im Job, doch stehen deine Chancen eine Beförderung zu bekommen meist höher. Eine Beförderung bringt meistens eine satte Gehaltserhöhung mit sich. So kann das Gehalt eines Informatikers als IT-Koordinator bzw. Projektleiter auch die 90.000 Euro Marke und manchmal auch die 100.000 Euro Marke überspringen.

Nachfrage nach Informatik-Absolventen und Zukunftsaussichten

Wie auch beim Bachelor steht dir auch mit dem Master eine rosige Zukunft bevor. IT-ler sind in der heutigen Gesellschaft einfach nicht mehr wegzudenken. Auch in Zukunft steigt die Nachfrage nach Informatikern immer weiter. Laut dem Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien wird der IT-Sektor verglichen mit der Gesamtwirtschaft um den Faktor zwei wachsen.

In genauen Zahlen sehen die Prognosen dann so aus: Allein in den nächsten Jahren benötigt man in der Informationstechnik im Jahr mindestens 5700 neue Fachleute und laut dem Forschungsinstitut Prognos aus der Schweiz wird die Zahl der Beschäftigen IT Spezialisten bis 2020 von 363.000 auf ungefähr 454.000 steigen. Diese Zahlen belegen offensichtlich die aktuelle Nachfrage und die Zukunftsaussichten nach einem Informatik Studium.

4. Berufseinstieg Trainee – nach dem Informatik Studium

In den letzten Jahren ist das Trainee Programm bei Absolventen eines Informatik Studiums immer beliebter geworden. Als Trainee im Unternehmen lernst du in verschiedenen Zeiträumen, einzelne Bereich der Firma kennen und kannst dein theoretisches Wissen endlich in der Praxis anwenden. Zwar ist dir nach einem Trainee Programm kein absoluter Garant für eine steile Karrierekurve, doch kann sie sich eigentlich nur positiv auswirken.

Diese firmeninterne Fachausbildung nach dem Studium unterstützt insbesondere angehende Informatiker, die ohne wirkliche Berufserfahrung in den Job einsteigen wollen. In dieser Zeit erhalten sie erste Erfahrungen im Job, lernen das Unternehmen und die verschiedenen Arbeitsbereiche kennen und erhalten natürlich auch schon ein lukratives Gehalt. So erhalten Trainees bei IT-Dienstleistern ein durchschnittliches Gehalt von 42.000 Euro brutto jährlich.

5. Berufsfelder für Informatik-Absolventen

Du hast dein Abschlusszeugnis von der Uni oder FH in der Hand und fragst dich jetzt: Womit kann ich damit denn jetzt überall einsteigen?“. Als IT-Spezialist stehen dir die verschiedensten Berufsfelder offen, in denen du qualifiziert bist zu arbeiten. In den folgenden Abschnitten haben wir für dich eine kleine Auswahl an Berufsfeldern zusammengestellt, die dir zur Auswahl stehen.

5.1 IT-Qualitätssicherung und Testing

In diesem Berufsfeld der IT-Branche führst du während der Entwicklung von IT-Produkten Tests durch und erstellst Maßnahmen, die die Qualitätssicherung garantieren. Deine konkreten Aufgaben können unterschiedlich sein, je nachdem ob du vorher ein Studium gemacht hast oder auch ohne Studium einsteigst und deine Qualifikation mit einer gezielten Weiterbildung vorweist. Zu deinen Aufgaben wird aber auf jeden Fall die Konzeption und Planung von Qualitätssicherungsmaßnahmen gehören und Soft- sowie Hardwaretests.

5.2 IT-Systemadministration

Die IT-Systemadministration befasst sich mit dem Betreiben von Netzwerken und IT-Systemen. Konkret werden diese installiert, konfiguriert und gepflegt. Zu deinen Aufgaben in der IT-Systemadministration wirst du dann zum Beispiel Hard- und Software einrichten und anpassen, Datenverkehr überwachen und mögliche Störungen in den Systemen beheben. Auch hier besteht die Möglichkeit mit einer Berufsausbildung, einer speziellen Weiterbildung oder einem Hochschulstudium die Karriere einzuleiten.

5.3 Softwareentwicklung

Überblick - Berufsbild Informatiker
zoom_in
Überblick - Berufsbild Informatiker

In dem Bereich der Softwareentwicklung steht die Programmierung von Anwendungen und Systemsoftware im Vordergrund. Das bedeutet, dass du die meiste Zeit Softwaresysteme entwickelst, diese schreibst und auch kontrollierst. Aber das allein macht die Arbeit in der Softwareentwicklung nicht aus, denn auch die Dokumentation der technischen Umsetzungen und auch die Schulung und der Support der von dir programmierten Systeme fallen in deinen Aufgabenbereich.

5.4 IT-Sicherheit

Wie der Name schon verrät, arbeitest du in dem Berufsfeld IT-Sicherheit an der Sicherheit von Daten- und Kommunikationssystemen. Schwerpunkte liegen hier in der Entwicklung und Umsetzung von Sicherheitskonzepten für IT-Systeme. Gerade in der jetzigen Zeit mit den stark regulierten Datenschutzgesetzen, ist das ein wichtiger Job in der IT-Branche. Zusätzlich kann dein Aufgabenbereich auch die Konzeption von Sicherheitssystemen in Gebäuden einschließen und mögliche Betrugsversuche aufdecken.

5.5 IT-Vertrieb

In diesem Berufsfeld der Informationstechnik liegt der Schwerpunkt deiner Arbeit auf der Beratung und dem Verkauf von IT-Systemen und auch Dienstleistungen an die Kunden deines Unternehmens. In deinem Arbeitsalltag wirst du sehr wahrscheinlich Kundenanforderungen analysieren, daraus dann elektronische Systeme oder Dienstleistungen entwickeln und diese auch dem Kunden präsentieren. Gerade in der Anfangsphase deiner Entwicklungen musst du zusätzlich die Kunden schulen, den technischen Support vornehmen und mögliche Störungen beheben.

6. Berufsbilder nach dem Informatik Studium

Die grobe Eingliederung der Berufsfelder haben wir jetzt durch, doch wie sind denn eigentlich die genauen Bezeichnungen für verschiedene Jobs in der IT-Branche? Insbesondere in dem Bereich der Informationstechnik öffnen sie viele verschiedene mögliche Berufsbilder für dich nach dem Informatik Studium.

Einige Beispiele haben wir für dich hier zusammengestellt, doch wenn du noch mehr suchst dann schau doch einfach mal in unserem Karriereguide unter Berufe vorbei, wo wir für dich viele verschiedene Berufe ausführlich vorstellen und zu jedem Beruf haben wir auch einen passenden Artikel über das Gehalt für dich zusammengestellt in der Rubrik Gehalt.

6.1 IT-Consultant

Überblick - Berufsbild IT Consultant
zoom_in
Überblick - Berufsbild IT Consultant

Ein IT-Consultant, oder auch IT-Fachberater, unterstützt Unternehmen bei der Einführung oder dem Ausbau von IT-Systemen und auch rundum den Bereich Informatik. Meisten sind IT-Consultant externe Berater in der IT-Branche, die von verschiedenen Unternehmen angefragt werden, um ihre fachliche Beratung zur Machbarkeit neuer Projekte und Verbesserung des laufenden Betriebs abzugeben. Dafür führt er vor allem Unternehmensdiagnosen durch und erörtert mögliche Änderungen. Genauere Infos zum Job des IT-Consultants und sein Gehalt bekommst du hier.

6.2 SEO Manager

Überblick - Berufsbild SEO Manager
zoom_in
Überblick - Berufsbild SEO Manager

SEO ist eine Abkürzung für Search Engine Optimisation und das heißt auf Deutsch so viel wie Suchmaschinenoptimierung. Als SEO Manager fällt in dein Aufgabenbereich die Sichtbarkeit deines Unternehmens zu analysieren und mögliche Änderungen zu planen und vorzunehmen, damit insbesondere Google deine Unternehmenswebsiten möglichst an erster Stelle listet. Gerade in den letzten Jahren ist es wichtig geworden eine gute Strategie zu haben im SEO Bereich, denn mögliche Konkurrenten könnten einem so die Show stehlen. Genauere Infos zum Job des SEO-Managers und sein Gehalt bekommst du hier.

6.3 Java Entwickler

Java ist nicht nur eine Insel im Indischen Ozean, sondern bezeichnet auch eine bestimmte Programmiersprache. Kurz gesagt: Ein Java Entwickler ist ein, speziell für diese Programmiersprache, ausgebildeter Softwareentwickler. In seiner Arbeit programmiert er Anwendungen und Apps für Computer Betriebssysteme, Smartphones und seit neuestem auch TV-Geräte. Das Ziel am Ende ist immer, eine benutzerfreundliche Softwarelösung zu finden und dazu gehören auch verschiedene Analysen mit in den Aufgabenbereich eines Java Entwicklers. Genauere Infos zum Job des Java Entwicklers und sein Gehalt bekommst du hier.

6.4 IT-Projektleiter

Als IT-Projektleiter stellst du die Schnittstelle zwischen den eigentlichen Entwicklern einer Anwendung und den letztendlichen Anwendern dar. In dem Beruf befasst du dich mit der Planung, Organisation und der Steuerung einzelner IT-Projekte. Ganz wichtig in diesem Job ist die Effizienz. Du bist dafür verantwortlich dafür zu sorgen, dass dein Team am wirksamsten arbeiten kann und somit das Projekt schnellstmöglich und natürlich auch bestmöglich beendet. Der Job hat in den Unternehmen einen besonderen Stellenwert, denn du bist maßgebend am Projekterfolg und somit auch am Unternehmenserfolg beteiligt. Genauere Infos zum Job des IT-Projektleiters und sein Gehalt bekommst du hier.

6.5 Backend Entwickler

Überblick - Berufsbild Backend Entwickler
zoom_in
Überblick - Berufsbild Backend-Entwickler

Das Backend hast du mit Sicherheit vor deinem Studium nie wirklich gesehen, doch ohne es funktioniert so ziemlich keine Softwareanwendung. Unter dem Backend versteht man in der IT die im Hintergrund absolvierten Programmierungen einer Applikation und auch im Administrationsbereich. Konkret ist ein Backend Entwickler zuständig für die eigentliche Entwicklung eines IT-Systems und auch die Aufrechterhaltung. Also geht es in seinem Job nicht nur darum das System zu konzipieren, sondern es auch ohne Problem am Laufen zu halten. Genauere Infos zum Job des Backend Entwicklers und sein Gehalt bekommst du hier.

7. Arbeitgeber für Informatiker

Nach einem Studium in Informatik, egal ob mit Informatik Bachelor- oder Master Abschluss, hast du eigentlich die Qual der Wahl. Doch das ist gar nichts schlimmes, denn das bedeutet, dass dir viele verschiedene Jobmöglichkeiten offen stehen.

Gut geschulte IT-Fachleute werden nicht nur in den verschiedensten Branchen händeringend gesucht, sondern auch in den verschiedensten Unternehmensgrößen. Ob nun global arbeitender Großkonzern, international arbeitender Mittelstand oder national bzw. vielleicht auch regional arbeitendes Start-Up: Alle suchen IT-ler. Einige Global Player und mittelständige Unternehmen haben wir für dich mal ausgesucht, die sich in der IT-Branche spezialisiert haben.

7.1 3 Beispiele - Konzerne als Arbeitgeber

Gerade in der Informationstechnik gibt es die sogenannten Global Player, die eigentlich fast jeder in seinem Leben schon mal gehört hat oder deren Produkte bzw. Dienstleistungen er benutzt. Im Folgenden stellen wir euch drei Großkonzerne vor, die ein jeder Informatikabsolvent kennt und die weltweit enorme Erfolge feiern.

  • Alphabet
    • Hauptsitz: Mountain View, Kalifornien
    • Mitarbeiter: 85.050
    • Umsatz: 110 Milliarden US-Dollar
    • Gründung: 23.07.2015
  • SAP
    • Hauptsitz: Walldorf
    • Mitarbeiter: 91.120
    • Umsatz: 23,461 Milliarden EUR
    • Gründung: 01.04.1972
  • Apple
    • Hauptsitz: Cupertino, Kalifornien
    • Mitarbeiter: 123.000
    • Umsatz: 229,934 Milliarden US-Dollar
    • Gründung: 01.04.1976

Diese drei IT-Giganten sind in der heutigen Welt nicht mehr wegzudenken und haben großen Einfluss auf die Entwicklung der Informationstechnik genommen.

Das jüngste Unternehmen, der drei vorgestellten heißt „Alphabet“, aber du kennst es mit Sicherheit unter einem anderen Namen: Google. Diese sogenannte Dachgesellschaft vereint alle Unternehmen, die von Google gegründet oder aufgekauft wurden. Mehr Infos findest du auf der Seite von Alphabet: abc.xyz.

SAP ist der größte europäische und außeramerikanische Softwarehersteller und hat sich auf Software für Firmen spezialisiert. Das bedeutet sie programmieren Software für die Geschäftsprozesse eines Unternehmens, wie beispielsweise Buchführung, Vertrieb, Lagerwesen. Daraus entstand sogar ein eigener Beruf, der SAP Consultant.

Den schlichten schwarzen Rollkragenpulli von Apple Gründer Steve Jobs kennt fast jeder. Die Macher der „I“-Geräte haben von den dreien den höchsten Umsatz, mit umgerechnet fast 200 Milliarden Euro. Insbesondere die mobilen Geräte, wie IPod, IPhone und IPad, haben den Grundstein gelegt für die Entwicklung von Smartphones wie wir sie heute kennen.

7.2 5 Beispiele - Mittelstand als Arbeitgeber

Auch im klassischen, mittelständigen Unternehmen sind qualifizierte IT-Spezialisten rar und werden ständig gesucht. In Deutschland heißt es: „Der Mittelstand ist der Motor der deutschen Wirtschaft“. Dieser Motor muss auch durch die Arbeit in der Informationstechnik immer wieder geölt werden. Ein paar Beispiele für mittelständige IT-Unternehmen in Deutschland haben wir hier für dich:

  • Allgeier SE, München
  • GFT Technologies AG, Stuttgart
  • SQS Software Quality Systems AG, Köln
  • Materna GmbH, Dortmund
  • Cora Gruppe, Hamburg

7.3 Start-Up als Arbeitgeber

Start-Up Unternehmen sprießen teilweise aus dem Boden wie Pilze und mit einer guten Idee und Fleiß kann sich daraus etwas richtig Großes entwickeln. Schließlich haben auch Google, SAP und Apple mal ganz klein angefangen. Gerade wenn du als IT-ler bei einem Start-Up arbeitest, siehst du die Früchte deiner Arbeit ziemlich schnell. Wenn du deinem Unternehmen mit dem Wissen aus dem Informatik Studium hilfst, immer weiter zu wachsen, dann gehst du gleich viel lieber auf die Arbeit.

Ob nun Großkonzern, Mittelstand oder Start-Up, jede Unternehmensgröße hat sowohl Vorteile, als auch Nachteile. Zwar wirst du in großen Konzernen sehr wahrscheinlich ein höheres Gehalt bekommen, doch wirst du in den meisten Fällen auf einen speziellen Aufgabenbereich beschränkt. Auch der Umgang mit Kollegen unterscheidet sich meist. Bei einem Start-Up mit 15 Mitarbeitern kennst du jeden per Du und hast einen engen Kontakt, doch im Unternehmen mit mehreren tausend Mitarbeitern kennst du vielleicht Arbeitskollegen deiner Abteilung und die Arbeit geschieht da sicherlich anonymer.

Überblick - Fortbildung Weiterbildung Informatik
zoom_in
Überblick - Weiterbildung Informatik

Auf unseren Seiten zur Unternehmensgröße kannst du noch mehr Aspekte zur Unternehmensgröße lesen, die du in deine Entscheidung mit einbeziehen kannst und entscheiden, wo du am Ende landen möchtest: Konzern, Mittelstand oder Start-Up?

Du hast dich entschieden in der IT-Branche durchzustarten und suchst noch die passende Stellenanzeige oder das richtige Unternehmen? ALPHAJUMP bietet dir perfekt auf dich zugeschnittene Stellenanzeigen und die verschiedensten Arbeitgeber.

Du hast dich entschieden in der IT-Branche durchzustarten und suchst noch die passende Stellenanzeige oder das richtige Unternehmen? ALPHAJUMP bietet dir perfekt auf dich zugeschnittene Stellenanzeigen und die verschiedensten Arbeitgeber.

Auf ALPHAJUMP kannst du dein kostenloses Job-Match erstellen und herausfinden, wie gut deine Kompetenzen zu deinem Traumjob matchen.

Quellen:

War dieser Artikel hilfreich?

Dein Feedback hilft uns, unsere Inhalte zu verbessern. Nimm dir bitte eine Sekunde Zeit und gib uns hiermit eine Rückmeldung, ob dir der Beitrag gefallen hat!

Vielen Dank für dein Feedback!

Unsere neuesten Jobs

Beliebteste Artikel

Interessante Artikel die Dich interessieren können


Aufgaben Personalwesen

Was macht das Personalwesen und wie schaut das Gehalt aus?

Aufgaben des Vertriebs

Wie sehen die Aufgaben und die Tätigkeiten im Vertrieb aus?

Aufgaben Controlling

Wie sehen die Aufgaben und Tätigkeiten im Controlling aus?

Aufgaben Produktion

Was macht die Produktion und welche Aufgaben und Tätigkeiten hat die Produktion?

Aufgaben Qualitätssicherung

Wie sehen die Aufgaben und Tätigkeiten in der Qualitätssicherung aus?

Aufgaben vom Consulting

Wie sehen die Aufgaben und Tätigkeiten im Consulting aus?

Jobs nach dem BWL Studium

Jobmöglichkeiten nach dem BWL Studium

Jobs nach Wirtschaftsinformatik Studium

Jobmöglichkeiten nach dem Wirtschaftsinformatik Studium

Jobs nach dem Maschinenbaustudium

Jobmöglichkeiten nach dem Maschinenbau Studium

SCRUM Master

Was macht ein SCRUM Master

Application Engineer

Was macht ein Application Engineer?

Aufgaben im Projektmanagement

Wie sehen die Aufgaben und Tätigkeiten im Projektmanagement aus?

Registriere dich jetzt schnell & kostenlos

ALPHAJUMP - Deutschlands größte Job-Matching-Plattform für Akademiker

oder anmelden mit

Mit dem Klick auf "Kostenlos registrieren" akzeptierst du die AGB und Datenschutzbestimmung von ALPHAJUMP und bestätigst, diese gelesen und verstanden zu haben.

arrow_drop_down
Inhaltsverzeichnis
Wir verwenden Cookies, um dir alle Funktionen ermöglichen zu können. Durch die Nutzung der Seite stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu.